Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 9. November 2014

Wiener Laberln (Brötchen aus Österreich) mit Hartweizengries

     Wappen der Stadt Wien


Ich habe das Rezept abgewandelt und den Polisch mit Hartweizengries angesetzt.

Die Zutaten:




296 g Polisch (220 g Hartweizen, 275 g Wasser, 1 g Hefe, 10 - 12 Stunden bei Raumtemperatur                                 ruhen lassen)
240 g Weizenmehl 550
50 g Wasser
9 g Salz
5 g Hefe

Werden miteinander verknetet. Die Knetdauer sollte mindestens  10 Minuten betragen. Man bekommt dann einen schönen straffen etwas feuchten Teig.

Die anschließende Stockgare beträgt 60 Minuten bei Raumtemperatur. nach 30 Minuten den Teig kurz durchkneten.
Der Teig ist fester und größer geworden.


Nach der Stockgare den Teig abermals kneten und 8 Teiglinge abstechen, diese rund schleifen und für die Stückgare für mindestens 60 Minuten beiseite stellen.

Die Teiglinge werden mit Schluss nach unten auf ein Backblech gesetzt, auf der Oberseite tief eingeschnitten und bei 240°C auf 220°C fallend für 20 Minuten gebacken.




Material- und Energiekosten 0,85 Euro für 8 Brötchen (640g)

Fazit:
Durch den Hartweizen gewinnen die Brötchen deutlich an Geschmack und der Teig läßt sich auch besser verarbeiten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen