Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 4. Januar 2014

Weizenmischbrot


Im Brotbackbuch Seite 54 wird ein Weizenmischbrot vorgestellt, das Potenzial zum alltäglichen Brot hat.

 Die Zutaten für den Roggensauerteig werden verrührt und ca.18 Stunden bei Raumtemperatur stehen gelassen. Am besten geschieht dieses über Nacht.
 Am nächsten Tag ist der Sauerteig etwas auf gequollen und riecht säuerlich aromatisch.
 Weitere Zutaten sind Salz, Hefe, Honig und etwas Butter.
 Für den Autolyseteig werden Weizenmehl 1050 und Wasser benötigt.
 Beides wird kurz verknetet und für 30 Minuten stehen gelassen.
 Dann wird der Sauerteig, die Hefe-Salzmischung und Roggenmehl 1150 zu einem mittel festen leicht klebenden Teig verknetet und für 60 Minuten zur Gare gestellt.
 Nach der Gare ist der Teig deutlich aufgegangen.
 Wenn man keinen Gärkorb hat, kann man auch einen Tontopf nehmen, diesen mit einem Leinentuch auslegen, das bemehlt ist. Dort ruht der Teigling jetzt für weitere 45 Minuten.
 Danach wird der Teigling auf ein Backblech gestürzt, längs mit 2 Einschnitten versehen und bei 250°C für 45 Minuten gebacken.
 Das Ergebnis ist ein Brot mit einer leckeren knackigen Kruste
und einer lockeren Krumme.

Material- und Energiekosten: 1,13 Euro für ein 700g Brot.

Fazit: Ein leckeres Brot das mit wenig Aufwand gebacken werden kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen