Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 16. März 2014

Dunkles Bauerbrot




 Diesmal geht es um ein dunkles Bauernbrot das bei Lutz Geißler, ploetzblog.de im Jahr 2010 gelistet wurde.

Einen Tag vorher wird der Sauerteig wie folgt angesetzt:

40 g Roggenmehl 1150
30 g Wasser
4 g Anstellgut

werden vermischt. Wem der Ansatz zu trocken erscheint kann ihn auch flüssiger gestalten.


Am Backtag werden für den Hauptteig folgende Zutaten benötigt:

Sauerteigansatz
5 g Zucker
10 g Hefe
250 g Weizenmehl 1050
125 g Roggenmehl 1150
1 TL flüssiges Roggenmalz
5 g Butter
8 g Honig
9 g Salz                                        


Jeweils die Hälfte der zwei Mehle wird mit der Wassermenge verrührt und 30 Minuten ruhen gelassen. (Autolyse)
Anschließend werden die restlichen Zutaten dazu gegeben und solange geknetet, bis sich der Teig vom Schüsselboden löst.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche lässt man den Teigling dann 45 Minuten gehen (Stockgare).

Das Volumen hat sich dabei deutlich vergrößert. Nun einen ovalen Laib formen und in einem Gärkorb mit Schluß nach oben für weitere 50 Minuten gehen lassen (Stückgare). Das Volumen sollte sich auch hier deutlich vergrößert haben.


Den Teigling auf ein Backblech stürzen, einschneiden und bei 250°C auf 220°C fallend für  45 Minuten backen.
 

Das Ergebnis ist ein Brot mit kräftiger knackiger Kruste und lockere Krumme einfach ein Genuss.

Material- und Energiekosten ca. 1,41 Euro für ein 500 g Brot.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen